Unsere aktuellen Projekte in Tenkodogo und seinen Dörfern

Seit 2011 haben wir in Tenkodogo begonnen - zur Zeit eher noch kleinere - Projekte zu  organisieren und dann in verschiedenen Orten auch zu realisieren.

Gestartet sind wir in Tenkodogo: wir engagierten uns beim Wiederaufbau des während der sozialen Unruhen im April 2011 stark zerstörten "Maison de la Femme". Hier galt es dessen Funktionsfähigkeit als Ausbildungsort von Frauen wieder herzustellen.

Nachdem wir uns dann 2011 mehrere Dörfer angesehen und dort mit den Verantwortlichen gesprochen hatten, haben wir begonnen in Gourgou die Situation an der dortigen Grundschule zu verbessern. Hier nähern wir uns inzwischen einem vorläufigen Ende unseres Engagement.

Nach unserer Reise 2014 haben wir entschieden jetzt einen weiteren Schwerpunkt auf die Verbesserung der Lebenssituation in dem kleinen Dorf Goursampa zu legen. Wir haben inzwischen mit Hilfe einer großzügigen Spende eines Hofheimer Ehepaars den Bau eines Pumpbrunnens sowie die Anlage eines Schulgartens zur besseren Versorgung der Schülerinnen und Schüler finanzieren können. Die finanzielle Förderung durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) für einen Neubau eines weiteren dreiklassigen Schulbaues haben wir inzwischen beantragt.

Außerdem haben wir mit Gesprächen mit der Gesundheits- sowie der Stadtverwaltung Tenkodogo für den Bau einer kompletten Gesundheitsstation aufgenommen. Damit sollen die Menschen von Goursampa und einer Anzahl weiterer Dörfer medizinisch versorgt werden. Erste Informationen zu dem geplanten CSPS finden Sie hier.

Zu allen Projekten finden Sie, wenn Sie den entsprechenden Reiter in der Navigation oder das hier im Text als Hyperlink markierte Wort anklicken, ausführliche Berichte und Darstellung des jeweiligen Projektes bzw. des Projektortes, wenn mehrere Teilprojekte dort geplant sind oder bereits durchgeführt werden.

Wenn Sie weitere Fragen zu unserer Arbeit insgesamt oder zu einzelnen Projekten haben, so schreiben Sie uns eine Email oder rufen Sie unseren Vorsitzenden Dr. Rüdeger Schlaga an:069-497914.

Abschlusskommuniqué Seite 1
Abschlusskommuniqué Seite 2

Die Ergebnisse der vielen Gespräche mit dem Bürgermeister und den RathausmitarbeiterInnen, geplante Projekte sowie die Einrichtung eines Kontos für den Freundeskreis bei der Stadtkasse wurden in einem gemeinsamen Abschlusskommuniqué festgehalten. Zum Vergrößern bitte anklicken.

Unterzeichnung des Schlusskommuniqués

Der Bürgermeister von Tenkodogo unterzeichnet die Schlussvereinbarung.
Der Bürgermeister von Tenkodogo Harouna Ouélogo unterzeichnet das Abschlusskommuniqué.
Inge Franck, Wolfgang Exner und Bürgermeister Ouélogo wünschen den vereinbarten Projekten viel Erfolg.
Bürgermeister Ouélogo, Inge Franck und Wolfgang Exner freuen sich gemeinsam über die vereinbarten neuen Projekte.