Die Mitgliederversammlungen

Entsprechend unserer Satzung (siehe hier die rechte Spalte) ist der Vorstand verpflichtet alljährlich mindestens eine Mitgliederversammlung einzuberufen um über das vergangene Jahr zu berichten. Dazu gehört außer dem Bericht der/des Vorsitzenden der von den Revisor*innen geprüfte Kassenbericht. Über den Verlauf und vor allem die Beschlüsse der Versammlung wird ein Protokoll verfasst. Alle zwei Jahre werden die Mitglieder des Vorstandes neu gewählt bzw. in ihren Funktionen bestätigt.

Dies erfolgt unabhängig davon, dass die Mitglieder auch zwischendurch immer wieder Informationen über Rundmails, Pressemitteilungen und Einladungen zu unseren Veranstaltungen und anderen Aktivitäten erhalten. Dazu gehören auch unregelmäßig weitere Mitgliederversammlungen zu wichtigen oder umfangreichen Aktivitäten.

Nachstehend veröffentlichen wir die Berichte und Protokolle der ordentlichen Mitgliederversammlungen, da wir wollen, dass Sie als Mitglied und Spender/innen bestmöglichst informiert sind:

Am 30.06.2022 fand dann die ordentliche MV endlich wieder vollständig analog im Kellereigebäude statt. Neben dem Bericht des Vorstandes, dem des Kassierers und der der Kassenrevisor*innen stand der Bericht und die Diskussion über den seit Anfang laufenden Bau der Krankenstation in Zano/Tenkodogo auf der Tagesordnung. Dazu hatte der Vorstand den Mitgliedern einen Antrag vorgelegt, die erst für einen zweiten Bauabschnitt vorgesehene Geburtsstation zeitlich vorzuziehen. Sie solle vielmehr jetzt bereits zeitgleichgebaut werden.Nach langer ausführlicher Diskussion beschloss dann die MV der Maternité die höchste Priorität einzuräumen. Eine möglicherweise dann noch erforderliche Schutzmauer solle, soweit die finanziellen Mittel dafür eingeworben worden seien, errichtet werden.

Zu einer hybriden öffentlichen Mitgliederversammlung hatte der Vorstand für den 08.11. 2021 eingeladen. Zu dieser Zeit hielt sich unser langjähriger Partner in Tenkodogo, der Generalsekretär der Entwicklungsorganisation in Tenkodogo OCADES, Abbé Mathieu Balima, in Hofheim auf. Er hatte sich spontan bereit erklärt, über den Stand der Dinge in Tenkodogo zu berichten: über den von uns finanzierten neuen Brunnen, die Vorbereitungen zum Bau der Krankenstation und über seine Vorstellungen über die zukünftige Zusammenarbeit. Auch sprach er die aktuellen Probleme des Landes und der Region an: die Covid-19-Pandemie, die Sicherheitslage angesichts von Terror und ethnischen Konflikten im Land, über die vielen Binnenflüchtling. Insgesamt nahmen 20 Personen an der Veranstaltung teil, sechs davon vor ihren Bildschirmen zuhause. Es war eine rundum gelungene Veranstaltun(sform).

Die ordentliche Mitgliederversammlung 2020 fand wegen der Corona-Pandemie erst am 19. Mai 2021 statt und dies auch nur per Zoom-Meeting. 20 Mitglieder nahmen Teil, dazu noch Freud*innen und Vertreterinnen von befreundeten Organisationen. Neben dem Bericht des Vorstandes, des Schatzmeisters und der Revisorinnen berichtete Cathérine Lancelot über die Arbeit und die Covid-19 bedingten Probleme der Näher*innen-Werkstatt "Sunoogo" in Ouagadougou. Es wurde der Vorstand neugewählt und über die weiteren Planungen für 2021/22 diskutiert. Auch wurde die Neufassung unserer Vereinssatzung diskutiert und beschlossen. Das Protokoll der Versammlung finden Sie hier.

Die außerordentliche Mitgliederversammlung 2020 fand am 10. November 2020 Online per Zoom statt. Die anstehenden Wahlen wurden wegen der Corona-Pandemie und den damit zusammenhängenden Hygieneregeln auf das kommende Frühjahr verschoben. Diese digitale MV stieß auf sehr positive Resonanz. 20 Mitglieder und Freunde nahmen teil. Den vorläufigen Bericht des Kassierers Andreas Grimm finden Sie hier. Der  Bericht der Revisorinnen Heike Fuhr und Angelika Wolf für das Jahr 2020 wird zur ordentlichen Mitgliederversammlung im Frühjahr 2021 vorgelegt. Das Protokoll der Versammlung finden Sie hier.

Die Mitgliederversammlung 2019 fand am 6. Februar 2020 im Kellereigebäude statt. Wahlen wurden nicht durchgeführt. Den Bericht für den Vorstand legte der stv. Vorsitzende Wolfgang Exner in Vertetung des Vorsitzenden den Mitgliedern vor. Den Bericht des Kassierers Andreas Grimm finden Sie hier. Der Revisorinnen-Bericht wurde von Heike Fuhr und Angelika Wolf vorgelegt. Das Protokoll der Versammlung finden Sie hier.

Die Mitgliederversammlung 2018 fand am 2. November im Kellereigebäude statt. Die Wahlen hatten dieses Mal besondere Bedeutung, denn gleich drei Positionen mussten neu besetzt werden, da diese aus persönlichen Gründen (u.a. Wegzug) frei geworden waren. Natürlich wurden auch die satzungsgemäßen Rechenschaftserichte abgegeben. Den Bericht des Vorsitzenden Dr. Rüdeger Schlaga finden Sie hier. Den Bericht des scheidenden langjährigen Kassierers Berthold Knöß finden Sie hier, den der Revisorinnen hier. Das Protokoll der Mitgliederversammlung können Sie hier nachlesen.

Die Mitgliederversammlung 2017 fand am 15. November im Kellereigebäude statt. Wahlen fanden keine statt, aber die satzungsgemäßen Berichte wurden abgegeben. Den Bericht des Vorsitzenden Dr. Rüdeger Schlaga finden Sie hier. Den Bericht des Kassierers Berthold Knöß finden Sie hier, den der Revisorinnen finden Sie hier. Das Protokoll der Versammlung finden Sie hier.

Die Mitgliederversammlung 2016 fand am 10. November statt. Hier fanden Neuwahlen statt. Den Bericht der scheidenden Vorsitzenden Inge Franck finden Sie hier. Des weiteren hier der Kassenbericht sowie das Protokoll der Sitzung.

Den Bericht zur ordentlichen Mitgliederversammlung vom 12. Dezember 2015 finden Sie hier. Den Finanzbericht hier und das anschließende Protokoll der Versammlung ist hier verlinkt.

Die turnusmäßige ordentliche Mitgliederversammlung 2014 des Freundeskreises Hofheim-Tenkodogo fand am 9. Oktober statt. Der Finanzbericht wurde  abgegeben wie der Bericht des Vorstandes. Der Vorstand wurde bestätigt bzw. ein Beisitzer neu gewählt. Das Protokoll der Versammlung finden Sie hier.

Die ordentliche Mitgliederversammlung 2012 fand am 15.11.2012 statt. Das Protokoll finden Sie hier.

Unsere Satzung

Vorschau des PDFs der Satzung

„Das Jahr 2021 war doch ein erfolgreiches Jahr!“

Erfolgreiche Trinkwasserbohrung

Freundeskreis Hofheim-Tenkodogo zieht positive Bilanz seiner Arbeit.

➔mehr

Gute Nachricht: Viel und gutes Wasser gefunden

Beispielfoto einer Brunnenbohrung 2015 in Goursampa

Eine Krankenstation ohne Wasser geht nicht. Der Freundeskreis hat deshalb zusätzliche 12.000 Euro für Suche, Bohrung und Inbetriebnahme eines Trinkwasserbrunnens bereitgestellt.

➔mehr

Kunsthandwerk aus Burkina Faso auf dem Hofheimer Wochenmarkt

Freundeskreis Hofheim-Tenkodogo mit neuem Angebot am Untertor in Hofheim am Samstag, den 3. Juli 2021, ab 9.00 Uhr

➔mehr